One Lovely Blog Award: 7 Fakten über uns

One Lovely Blog Award: 7 Fakten über uns

0
One Lovely Blog Award: Wir sind nominiert! Bild: Jenni von SurfDaPlanet

Vielen Dank an Jenni von SurfDaPlanet für die Nominierung zum One Lovely Blog Award! Hier kommen also sieben Fakten über Matze und Betti:

1 | 4.300 Tage

Seit unserem Kennenlernen im Jahr 2003 sind ungefähr 4.300 Tage vergangen. Zwölf verschiedene Wohnorte in vier Ländern, drei Studien, zwei Praktika, 8.000 Tassen Kaffee und ein Referandariat später war Matze kein Profisportler und Betti nicht Comicbuchautorin wie erhofft. Stattdessen war es für uns an der Zeit, eine Auszeit aus dem Berufsleben zu nehmen und die Welt zu sehen, bevor wir alt und klapprig sind. Also nichts wie weg!

2 | Seit August sind wir auf Weltreise

Wir, das sind Matze (35) und Betti (30) aus München. Matze ist Lehrer und hat sich ein Sabbatjahr genommen, Betti ist Redakteurin – und hat einfach gekündigt. Zunächst fuhren wir mit unserem fast 30 Jahre alten Bus James – ein VW LT28 – durch Europa und Marokko. Seit Anfang Oktober sind wir für zwei Monate in Brasilien, danach stehen Südafrika, die Karibik und Asien auf dem Programm.

3 | Unser Bus James hat´s nicht geschafft

Eigentlich sollte es von Marokko entlang der spanischen Küste bis nach Frankreich zurück nach München gehen, doch soweit kam es nicht. Bei Valencia überlegte sich unser Bus James, dass er keine Lust mehr hat und blieb auf der Autobahn einfach stehen. Ein Abschleppdienst kam und schüttelte bei James´Anblick nur traurig mit dem Kopf. Die Cruceta sei kaputt, wurde uns mitgeteilt und nach kurzem Stöbern im Wörterbuch war uns klar, dass der Kreuzkopf gemeint war, der die Kardanwelle hält, die wiederum die Hinterräder antreibt. Oder anders gesagt: Die Reise war hier zu Ende.

Was wir aus der Sache gelernt haben: Erstens können wir uns jetzt perfekt mit einem spanischsprachigen Mechaniker über unseren James unterhalten – der Sprachkurs war quasi inklusive. Und zweitens: Eine gute Auslandsversicherung ist Gold wert. Die Versicherung zahlte uns vier Nächte im Hotel, einen Flug zurück nach München und den Rücktransport von unserem Bus James. So konnten wir ein paar schöne Tage in Bettis alter Heimat Valencia verbringen und dann ging es zurück nach Deutschland. Gespart haben wir uns 2.000 Kilometer Heimfahrt, doch unsere Sorge um James ist natürlich groß. Ob er das Abenteuer überlebt ist noch nicht ganz klar, er kommt erst Ende Oktober in Deutschland an. Wer also ein passendes Ersatzteil auf Lager hat: Bitte melden!

4 | Kiteboarding-Magazin, wir kommen!

Betti hat ihr Volontariat zur Redakteurin beim KITE Magazin absolviert und schreibt seitdem freiberuflich immer mal wieder für verschiedene deutschsprachige Kitemagazine. In der nächsten Ausgabe der Kiteboarding findest du deshalb einen ausführlichen Bericht über unsere Reise durch Europa und Marokko mit jeder Menge Infos zu den besten Kitespots, die wir gefunden haben.

5 | Rippenprellung und Muskelkater

Gerade sind wir in Cumbuco. Hier sind die Bedingungen so gut, dass wir jeden Tag aufs Wasser kommen. Ein bisschen kommen wir uns schon vor wie Pinky und Brain: Statt jeden Abend zu beschließen „wie jeden Abend die Weltherrschaft an uns zu reißen“ heißt es jeden Morgen auf die Frage „Was wollen wir denn heute machen?“ – „Genau dasselbe wie jeden Tag, wir gehen kitesurfen!“, es ist einfach IMMER Wind. Nur gerade machen uns eine Rippelprellung (Matze) und ein Muskelkater (Betti) zu schaffen – weshalb wir gezwungenermaßen einen kitefreien Tag einlegen. First World Problems eben, als Weltreisender hat man scheinbar keine anderen Sorgen mehr.

6 | Rio de Janeiro

In drei Wochen wollen wir für ein paar Tage nach Rio de Janeiro und suchen noch jede Menge Tipps für unsere Reise. Wo kann man gut, sicher und günstig wohnen, was sollte man ansehen (abgesehen von den Klassikern natürlich), und worauf sollte man achten? Wir freuen uns über alle Hinweise von euch, gerne per Mail oder einfach als Kommentar.

7 | An Geburtstagen geht´s in den Zoo

Manche Traditionen sind einfach toll. Während Betti sich sehr für flauschige Tiere aller Art begeistern kann, teilt Matze diese Leidenschaft nicht so recht. Auch der Sinn eines Zoobesuches will sich ihm nicht erschließen. Deshalb wurde von uns irgendwann eine Vereinbarung getroffen: Zoobesuche kommen nicht in die Tüte, außer an Bettis Geburtstag. Auch der 30. Geburtstag wurde daher im Zoo gefeiert. Ob man für diese Tradition irgendwann zu alt werden kann?

Die Regeln des One Lovely Blog Award

– Bedanke Dich bei der Person, die Dich nominiert hat und verlinke sie in Deinem Post.
– Liste die Regeln auf.
– Veröffentliche sieben Fakten über Dich/Euch.
– Nominiere weitere Blogger und teile ihnen das mit.

Unsere Nominierungen

Und jetzt seid ihr dran: Wir nominieren die großartigen Blogs von Andy von Island Lullaby und Jan & Peter vom World Trip Project für den One Lovely Blog Award.

Viele Grüße
Matze und Betti

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT