Dürfen wir vorstellen: Das Batmobil James

Dürfen wir vorstellen: Das Batmobil James

1
Blick auf dem Campingplatz über das Meer

Wir haben unseren VW LT 28 „James“ getauft. Aufgrund seiner mattschwarzen Lackierung heißt James auch „das Batmobil“. Bei einer Polizeikontrolle wurde James herausgewunken und die Polizisten begründeten es damit, dass man das „Batmobil“ nicht einfach so vorbeifahren lassen könne – der Name scheint also zu passen.

James ist Baujahr 1987, hat 75 PS bei drei Tonnen Gesamtgewicht. Die Reisegeschwindigkeit beläuft sich daher auch auf ca. 85 Stundenkilometer – das Reisen ist also eher gemütlich. Unser VW ist mit allem ausgestattet, was man so braucht: Kochstelle, Kühlschrank, Waschbecken, ein kleines Bad, Außendusche und vieles mehr. Außerdem haben wir auch einen Gasanschluss außen, so kann man sein Abendessen gemütlich unter freiem Himmel zubereiten.

Insgesamt gibt es vier oder besser 3,5 Schlafplätze und fünf Sitzgelegenheiten. Für einen Kaufpreis von 3.000 Euro sind wir mit James mehr als zufrieden. Abgesehen von einer kaputten Handbremse und neuen Bremsen gab es in den letzten eineinhalb Jahren keinerlei Reparaturen und auch den TÜV hat James in diesem Jahr ohne Mängel passiert.

Nach dem Kauf haben wir nur kleinere optische Veränderungen vorgenommen, zum Beispiel die Regale und Schränke mit einer weißen Folie überzogen, die Polster mit neuen Bezügen versehen und eine Diskokugel installiert – das musste sein 🙂

Im hinteren Bereich haben wir außerdem ein passgenaues Regal für unsere Kites gebaut, in dem sie platzsparend verstaut werden können.

Während der ersten zwei Monate unserer Weltreise reisen wir mit James durch Europa und Marokko.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT